Die 2a beim Orientierungsspiel in der Helene-Nathan Bibliothek

Zu unserem Bibliotheksbesuch hat die Maus Anna Gäste zum Geburtstag eingeladen. Die Kinder der 2a haben ihr bei der Suche der Gäste geholfen. Schneewittchen, Peter Pan, der gestiefelte Kater und andere „Gäste“ waren in den Sach-, Märchen- und Bilderbüchern versteckt.

Alle Gäste wurden schnell gefunden.

Kollegiumsbesuch im Bundestag

Im Rahmen des Studientages wurde das Team der Sonnen-Grundschule am 05.10.2023 durch Herrn Hakan Demir (MdB) in den Bundestag eingeladen. Nach einem persönlichen Austausch fand eine Führung durch den Bundestag statt. Wir bedanken uns bei Herrn Demir für die Einladung und hoffen, dass wir ihn bald an der Sonnen-Grundschule begrüßen dürfen.

Bildhauerkurs im Körnerpark

Nach den Sommerferien im August 2023 nahm die Klasse 6c an einem Bildhauerkurs im Körnerpark teil. Der Kurs gab der Klasse nach den Sommerferien die Gelegenheit, wieder zusammen zu finden und gemeinsam neue Erfahrungen zu machen.

Andenken an A.

Leider hat ein schwerer Unfall unseren Schüler A. aus unserer Gemeinschaft gerissen. Wir trauern um A. und senden unsere Gedanken und unsere ganze Kraft seiner Familie.

Schulnetzwerk gegen Rassismus und Diskriminierung: UNION PFLEGT PATENSCHAFTEN

https://www.fc-union-berlin.de/de/union-live/news/verein/Union-pflegt-Patenschaften-3152M/

Am gestrigen Donnerstag fand beim 1. FC Union Berlin im Stadion An der Alten Försterei eine Konferenz der sieben Partnerschulen Unions aus dem bundesweiten Netzwerk „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ statt. 

Zu diesem Netzwerk gehören gut 130 Berliner Schulen, die damit zeigen, sich dauerhaft gegen Diskriminierung, Gewalt und alle Ideologien der Ungleichwertigkeit einsetzen zu wollen. Das Projekt bietet Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, das Klima an ihrer Schule aktiv mitzugestalten und sich in Workshops, Projekttagen und Aktionen über Erfahrungen auszutauschen und ein möglichst diskriminierungsfreies Miteinander zu schaffen. Mit über 4.100 Schulen ist „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ das größte Schulnetzwerk Deutschlands. 

Die Eisernen fungieren darin als Kooperationspartner für das Emmy Noether Gymnasium, das Immanuel Kant Gymnasium, die Konrad Wachsmann Schule, die Wilhelm Bölsche Oberschule, die Sonnengrundschule, die Anna-Seghers-Schule sowie die Schule am Schillerpark und bieten im Rahmen ihres Lernzentrums beispielweise Projekttage zu den genannten Themen an. 

Ziel der Konferenz war es, Schulvertreter in Person von Schülern und Lehrern, die Landeskoordination Berlin des Netzwerks sowie diePaten der Schulen an einen Tisch zu bringen und sich über weitere Möglichkeiten der Partnerschaft auszutauschen. Am Ende der angeregten Diskussionen standen beispielsweise die Wünsche der Jugendlichen nach einem gemeinsamen Fußballturnier aller Partnerschulen, um sich gegenseitig kennenzulernen und besser mit diesen vernetzen zu können. Aber auch der Austausch mit Spielerinnen und Spielern der Köpenicker, Unterstützung bei Arbeitsgruppen zu den genannten Themen sowie das Weiterbringen der gemeinsamen Außendarstellung von Verein und Schule standen auf der Ideenliste. 

„Uns als Verein liegt es am Herzen, unsere Patenschaften zu pflegen und vor allem auch die Schülerinnen und Schüler zu Wort kommen zu lassen. Jugendliche haben unglaublich viele Ideen, wie sie sich ihre Umwelt vorstellen und großes Interesse, diese aktiv mitzugestalten. Die Konferenz war ein voller Erfolg und für die Zukunft haben wir viele neue Ansätze gewonnen, die die Patenschaften lebendig machen werden“, erklärt Anna Becker, Nachhaltigkeitsbeauftragte des 1. FC Union Berlin und Leiterin des Lernzentrums. 

Heinz Stadelmann von der Landeskoordination Berlin von „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ zeigte sich nach der Veranstaltung ebenfalls zufrieden: „Bei der gestrigen Konferenz war es schön zu beobachten, wie sich die Jugendlichen und Lehrer sowie Vertreter des Vereins austauschen und vernetzen. Es wurden interessante Ideen gesponnen, von denen letztlich alle Seiten des Netzwerks profitieren werden.“ 

Aus der AG Boxen

Seit dem 03.03.2022 besteht die AG-Boxen an unserer Schule. Im Vordergrund steht dabei, den Schüler:innen gegenseitigen Respekt zu vermitteln und ihre soziale Kompetenz zu schulen. Sie lernen, sich selbst zu kontrollieren und gleichzeitig Selbstvertrauen aufzubauen. 
Ihre eigene Körperwahrnehmung wird geschärft und sie lernen, achtsam mit der Körpersprache umzugehen. Ziel dieser Arbeitsgruppe ist es, den Schulalltag so zu gestalten, dass die Kinder körperlich aktiv sein können. Dabei werden angestaute Anspannung und Wut in sportliche Energie umgewandelt. Unsere Schüler:innen lernen neue und gewaltfreie Verhaltensweisen.

Spendenaktion für Erdbebenopfer

Sehr geehrte Eltern, Lehrerinnen und Lehrer sowie Schülerinnen und Schüler der Sonnen Grundschule,

nach dem schweren Erdbeben am 6. Februar 2023 in Syrien und der Türkei haben wir uns als Schulgemeinschaft dazu entschieden, den Betroffenen zu helfen. Mit großem Engagement und Unterstützung der Schulleitung, Eltern und des Kollegiums haben die Klassen 2b und 4c jeweils einen Kuchenbasar organisiert und insgesamt 959,32 Euro gesammelt.

Wir freuen uns sehr über die Hilfsbereitschaft und Solidarität unserer Schülerinnen und Schüler sowie ihrer Familien und möchten uns herzlich bei allen Spenderinnen und Spendern bedanken. Das gesammelte Geld haben wir bereits an zweie Organisationen überwiesen, die den Betroffenen des Erdbebens helfen.

Wir sind stolz darauf, dass unsere Schule auf diese Weise einen Beitrag leisten konnte, um den Menschen in Syrien und der Türkei zu helfen. Dies zeigt, dass wir als Schulgemeinschaft zusammenstehen und uns auch in schwierigen Zeiten füreinander einsetzen.

Anbei finden Sie ein Bild des von den Kindern gestalteten Spendenschecks.

Mit freundlichen Grüßen, 

Die Schulleitung der Sonnen Grundschule in Berlin/Neukölln